Auf ein Wort mit Dirk Pagador – Gründer von ADHS-International

Warum war es so wichtig adhs-international zu gründen? Nun, das möchte ich Ihnen gerne erklären: Seit einigen Jahren setze ich mich bereits für ADHS Betroffene ein, erst regional, später auch über das Internet und über verschiedene Facebook Gruppen. Es ist nicht mein erstes Mal, das ich mehr oder minder große Foren betreibe. Ich weiss, dass man sich mit solchen Aktivitäten auch immer den Kritikern aussetzt. Dabei reicht die Palette dieser Kritiker von Trollen, über Lobbyisten bis hin zu Menschen, die technische Einwände haben oder einem konkurierenden Verein angehören. Oft wollen oder können sie nicht erkennen, welche Mühen hinter solch einer ehrenamtlichen Arbeit steckt. Zugegeben, die Mehrzahl aller Mitglieder und Besucher steht jedoch hinter einer vernüntigen Öffentlichkeitsarbeit. Der Weg zum Ziel wird daher häufig ordentlich, angenehm und kontrovers diskutiert. Doch die „kritischen Marktschreier“ sind laut.

Da muss man sich schon ein dickes Fell zulegen. So musste ich immer wieder reflektieren, warum ich diese Arbeit eigentlich tue. Fazit: Es sind die betroffenen Kinder oder Erwachsenen, denen ich helfen möchte. Ich weiß durch meine Familienangehörigen und durch mich selber, denn ich habe ebenfalls ADS, dass es sich lohnt für Aufklärung einzustehen. Die Lobby der AD(H)S- und Medikamentengegner ist groß. Es ist verführerisch sich der Parolen hinzugeben. Doch letztendlich kann ich ein Lied davon singen, was eine unbbehandelte Störung auslösen kann. Zeichneten sich diese Folgen doch bei so vielen Betroffenen, mit denen ich in Kontakt stand und auch bei mir selber, durch den Glauben an diese Parolen ab. Wenn man sich mir dieser Thematik beschäftigt, muss man also schmerzlich erkennen, dass das Ziel dieser mächtige Lobbyisten, angefangen bei den Scientologen bis hin zu Produzenten von Nahrungsergänzungsmittel, die Negierung der Störung ist oder die Verneinung der Notwendigkeit einer Medikamentengabe in jedem Einzelfall.

Also habe ich mich entschieden auch zu kämpfen. Dies kommt meiner Ansicht nach auch bei den bestehenden Vereinen und Gruppen zu kurz. Denn eine Gegenbewegung, so dramatisch sich das anhören mag, tut not. Und dies sage ich auch offen, was die Zahl der Kritiker nicht gerade verkleinert. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und versuche das Internet zu mobilisieren, den gerade dort werden die Anti-Ritalin-Kampagnen und „AD(H)S gibt es nicht“-Artikel ohne Hindernisse gestartet.

Ein positives Beiwerk von eigenen Internetplattformen ist es, dass man die Technik selber beeinflussen kann. Leider ist es bei Facebook Gruppen nicht möglich schöne Kategorien anzulegen, in denen die Beiträge der Mitglieder nicht mehr unter der Vielzahl der Einträge verschwindet. Es ist auch nicht möglich dem Datenschutz immer gerecht zu werden. Auch Foren sind da nicht perfekt, aber man kann in eigenen Foren doch wenigstens alles tun um dafür die technischen Voraussetzungen zu schaffen. Ich wurde schon dafür ausgelacht, dass ich den Datenschutz in meinen Facebook Gruppen ernst nehme. Verwundert musste ich feststellen, dass selbst die Fragen nach der Herausgabe der Handynummern von Kindern, um eine WhatsApp Gruppe zu starten, kaum bemängelt wurde. Nun, ich bin Informatiker und habe daher die Ergebnisse eines mangelnden Datenschutzes schnell auf dem Schirm oder erkenne durch mangelnde Kategorisierung, dass ein Informationsaustausch und die Aufklärung gehemmt wird.

Im Ernst: Facebook ist ein unglaublich wichtiges Medium um den Zielen einer solchen Arbeit gerecht zu werden. Das Internetforum ebenfalls. Weder möchte ich beides als Konkurrenz zu einander sehen, noch das eine oder andere favorisieren oder beenden. Ich tue lediglich das, was jeder in meiner ehrenamtlichen Situation täte, nämlich die Vorteile eines eigenen Forums zu nutzen. Daher möchte ich hier einmal danke sagen, denjenigen, die das erkannt haben, dabei helfen, mitmachen und die Seite adhs-international.de für AD(H)S Betroffene unterstützen:

Danke!

Administrator und Gründer
Dirk Pagador
AD(H)S International

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.