Beziehungen mit anderen ADHSlern

    Wir legen Wert auf Sicherheit: Mitgliederprofile können nur von registrierten Mitgliedern eingesehen werden. Tipp: Trage deinen Wohnort in dein Profil ein, damit du auf der Mitgliederkarte erscheinst. Für jede Aktion als Mitglied dieses Forums, erhältst du sogenannte JCoins. Hat dein Konto eine bestimmte Höhe an JCoins erreicht kannst du sie über den JCoins-Shop einlösen.
    • Beziehungen mit anderen ADHSlern

      Das Buch " Lass mich, aber lass mich nicht allein" von Cordula Neuhaus, hat mich zum Nachdenken bewegt.
      Kann es sein, man fühlt sich unter seinesgleich wohler und "fliegt" aufeinander?

      Aber, m.E., entstehen die Konfiikte dadruch, dass der andere, nicht so reflektiert ist, nicht an einer Selbstregulation arbeitet, sondern öfters mal sagt, so bin ich eben und wie die "Axt im Walde" handelt.
      Wie ist denn so eure Erfahrung damit.
    • Hallo
      Das Thema hier ist zwar schon alt, aber ich finde es wichtig und würde das gerne nochmal aufwärmen.
      Konflikte in Beziehungen sind sicher nicht immer leicht zu lösen, schon gar nicht, wenn Menschen zusammen sind, die "spezielle Charaktereigenschaften" haben. Ich hatte bisher in meinen Beziehungen meist nach kurzer Zeit schon Schwierigkeiten im Miteinader streiten. Einerseits ist unsere schnelle Erregbarkeit sicher mit verantwortlich, das es zu Konflikten kommt. Anderseits sind wir in der Regel aber keine nachtragenden Menschen und können schnell wieder verzeihen. Das wäre zumindest eine Erklärung, warum Partnerschaften mit beidseits ADHS-Betroffenen gut funktionieren können.
      Das Leben sollte bunt sein!