Infos zu AD(H)S

Wir legen Wert auf Sicherheit: Mitgliederprofile können nur von registrierten Mitgliedern eingesehen werden. Tipp: Trage deinen Wohnort in dein Profil ein, damit du auf der Mitgliederkarte erscheinst. Für jede Aktion als Mitglied dieses Forums, erhältst du sogenannte JCoins. Hat dein Konto eine bestimmte Höhe an JCoins erreicht kannst du sie über den JCoins-Shop einlösen.
  • Ich bin kein Rechtsberater und im Zweifel wenden Sie sich bitte ausschließlich an diesen. Da die Problematik des Schulverweis bei ADHS Kindern häufig vorkommt, habe ich jedoch einige Fakten zu diesem Thema zusammengetragen und werde diese auch permanent erweitern. Vorweg: Um von der Bildungsstätte zu "fliegen", müssen gravierende Gründe vorliegen. Wenn die Schulleitung zu den heftigen Mitteln der Ordnungsmaßnahmen greift, hat sie die Grundregel der Adäquanz zu erhalten. Mit anderen Worten: Die gefundene Ordnungsmaßnahme muss nach Typ, Schweregrad und Folgen dem Fehlhandeln passend sein. Obendrein ist zu differenzieren zwischen - einer unikalen Aktion, die eine nachsichtigere Strafe rechtfertigt und - einer dauernden, wiederholten Beeinträchtigung des Schulfriedens, die härter…
  • Eine kleine zeitliche Geschichte von AD(H)S Das Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts)-Syndrom ist in den letzten Jahren immer mehr an die Öffentlichkeit gekommen und hat auch sehr an Bedeutung gewonnen. Zahlreiche Diskussionen im Bereich der Psychologie sind durch Publikationen u.a. in kinderärztlichen Fachzeitschriften, in Fachzeitschriften im Bereich der Erwachsenenpsychiatrie und auch in der Psychotherapie entstanden. Die USA sind im Bereich der Studien, der Öffentlichkeitsarbeit und auch der Medikation Vorreiter, aber auch in Europa wird AD(H)S immer bekannter. Geschichte Schon Herakles wurde von seinem hochbegabten (aber zu effektiver Selbstkontrolle unfähigem) Zögling erschlagen. Kain erschlug seinen Bruder Abel in einem extremen Wutausbruch. Weitere Beschreibungen…
  • ADHS – Wie kann ich aufklären? Häufig lesen wir in der FB-Gruppe „ADHS/ADS bei Kindern“ das die Mütter mit ihren Kindern immer wieder ungläubigen Blicken ausgesetzt sind. Ab und an kommen dann auch sehr unnette Kommentare. Oft KÖNNEN wir in solchen Situationen nicht angemessen reagieren - weil wir mit der Situation überfordert sind, - weil uns das Selbstbewußtsein fehlt, - weil wir uns Vorwürfe machen - weil wir uns allein gelassen fühlen. - weil wir selbst zu wenig Informationen haben Es gibt immer wieder unangenehme Momente, wo unsere Kinder nicht angemessen reagieren, weil sie einfach nicht anders können – das leckere Essen im Restaurant artet aus, weil die Pommes falsch liegen, der Supermarktleiter rauft sich die Haare, weil die Regale mehr oder weniger…
  • Seit einigen Jahren setze ich mich bereits für ADHS Betroffene ein, erst regional, später auch über das Internet und über verschiedene Facebook Gruppen. Es ist nicht mein erstes Mal, das ich mehr oder minder große Foren betreibe. Ich weiss, dass man sich mit solchen Aktivitäten auch immer den Kritikern aussetzt. Dabei reicht die Palette dieser Kritiker von Trollen, über Lobbyisten bis hin zu Menschen, die technische Einwände haben oder einem konkurierenden Verein angehören. Oft wollen oder können sie nicht erkennen, welche Mühen hinter solch einer ehrenamtlichen Arbeit steckt. Zugegeben, die Mehrzahl aller Mitglieder und Besucher steht jedoch hinter einer vernüntigen Öffentlichkeitsarbeit. Der Weg zum Ziel wird daher häufig ordentlich, angenehm und kontrovers diskutiert.…
  • AD(H)S? Gibt es doch gar nicht! Tabletten? Helfen nur der Pharmaindustrie! Ohje, wie oft hab ich das schon gehört und gelesen. Wie die meisten Leser meiner Blogbeiträge wissen, bin ich kein Arzt, schöpfe aber aus dem reichhaltigen Erfahrungsschatz meiner Familie, den Recherchen für meine veröffentlichten Artikel, dem Meinungsaustausch in meinen Gruppen und aus dem eigenen Erleben, denn ich bin betroffen. Und wie es das gibt! Und wer's glaubt, fragt: Kann man eigendlich AD(H)S ohne Medikamente behandeln? Meine ganz persönliche Meinung dazu: Ja, man kann AD(H)S auch ohne Medikamente behandeln, aber es kommt auf die Ausprägung an. Als Betroffener kann ich nur mutmaßen, dass sich viele Angehörige oder auch Eltern nicht darüber bewusst sind welche Folgen ein unbehandeltes AD(H)S mit…
  • Das folgende Video veranschaulicht sehr deutlich, warum die Scientology Organisation AD(H)S und die gesamte Psychiatrie ablehnt. In diesem Video geht es stellvertretend nicht um das Medikament mit dem Inhaltsstoff Methylphenidat (das gegen AD(H)S eingesetzt wird), sondern um ein Antidepressivum. Dadurch, dass Scientology offenbar seine eigenen Techniken für angeblich nicht existente Krankheiten einsetzt, wird für das gesamte Spektrum der Psychiatrie, durch mächtige Lobbyarbeit, die Psychiatrie einfach negiert. Dies ist scheinbar der Grund, warum man immer wieder im Internet Filme und berichten findet, die auf herzzerreißende Weise Krankheiten und Störungen kleinredet und gleichfalls damit Werbung für die eigene Organisation absetzt. Aber seht selber: youtube.com/watch?v=eja4sy6LMJw
  • Einschlägige Fachpublikationen weisen darauf hin, das Methylphenidat (z.B. in Ritalin enthalten) nicht mehr nach Körpergewicht dosiert wird. Dies ist überholt. Dies scheint leider nicht zu jedem Arzt durchgedrungen zu sein. Methylphenidat wird nicht mehr nach Körpergewicht dosiert. Das ist überholt. Heutzutage wird MPH (Methylphendidat) individuell dosiert. Dazu wird in Abstimmung mit dem Arzt die Dosis anfänglich langsam gesteigert (häufig in 5mg Schritten), bis Erfolge eintreten. Kinder brauchen in der Regel mehr mg als Erwachsene. Manchmal bis zu 40 mg pro Tag oder höher. Das heisst, wenn bei 5mg oder 10mg pro Tag noch nicht die gewünschte Wirkung eintritt, sollte man Gedult haben und die höhere Dosis bei der Einsttellungsphase abwarten. Nur in selten Fällen zeigt MPH keine…
  • Immer wieder fragen mich Gruppenmitglieder, wie AD(H)S richtig diagnostiziert werden kann. Dazu gibt es bereits weitreichende Standards, die ich hier einmal zusammen getragen habe. Bitte befragen Sie im Zweifel dazu immer Ihren Arzt. Die folgende Auflistung kann Ihnen jedoch eine wertvolle Stütze sein: Krankheitserkennung von AD(H)S AD(H)S - Erhebung einer Kranheitserfahrung: Der Spezialist erkundigt sich nach Verwandtschaftssituation, Krankheiten in der Verwandtschaft - genauso Verhaltensauffälligkeiten und Lern-Leistungs-Karriere-Merkmalen, sowie nach vostellbarem Nikotin-, Alk-, Drogenschindluder oder psychiatrischen Gebrechen. Gleichfalls fragt er nach Merkmalen bei Schwangerschaft, Entbindung und Trends, nach Vorerkrankungen und jetzige sonstige Beschwerden. Um die Befundaussage…
  • Zur Anwendung des Wirkstoffs Methylphenidat zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) werden bis heute verschiedene Verschwörungstheorien und sachlich nicht gerechtfertigte Beschuldigungen verbreitet. Dies wird allgemein als Ritalinkritik bezeichnet, da Ritalin der Handelsname eines verbreiteten Medikamentes mit Methylphenidat und einer großen Personenzahl bekannt ist. Der Begriff Ritalinkritik ist somit stellvertretend für die Kritik am Wirkstoff Methylphenidat, aber auch für analoge Substanzen und in einem erweiterten Sinn für die generelle Kritik der Behandlungsbedürftigkeit des ADHS. Die hier gemeinte pauschale Ritalinkritik ist im Umfeld von Sekten oder Außenseitern im Gesundheitssektor häufig zu beobachten, so scheinbar von der Firma…
  • Autor: Dirk Pagador Dopamin ist ein Botenstoff. Dopamin, kurz DA, ist ein sogenannter Botenstoff oder Neurotransmitter. Neurotransmitter sind Botenstoffe des Nervensystems, die die Nervenzellen erregen oder hemmen. Im weitesten Sinne gehören die Neurotransmitter zu den Hormonen. Dopamin gibt die Befehle des Nervensystems an die Muskulatur weiter. Noch immer sind nicht alle Funktionen des Dopamin bis ins Kleinste erforscht. Bisher sind aber folgende bekannt: Vereinfacht: Dass Dopamin gibt die Befehle des Nervensystems an die Muskulatur weiter. Das größte Vorkommen von Dopamin findet sich in einer Nervenzellenansammlung im Hirnstamm, der Substantia nigra (schwarze Substanz). Bei Menschen mit Parkinson ist diese Hirnregion erheblich blasser. Gegenüber einem gesunden Menschen ist die…
  • Autor: Dirk Pagador Wie die meisten von Euch wissen, habe ich über meine facebook-Gruppen dieses Thema bereits häufiger behandelt. Ein Mitglied bat mich nun erneut zu erklären, was genau bei AD(H)S betroffenen passiert, wenn Sie Ihre Konzentration verlieren und Dinge fokusieren, die nicht eingeplant waren. Was sind also die vielfältigen Ursachen der AD(H)S? AD(H)S ist mit oder ohne "H" eigendlich die gleiche Störung. Studien und wissenschaftlichen Abhandlungen scheinen zu bestätigen das bei AD(H)S Betroffenen ein Dopamin- und/oder Noradrenalinmangel besteht. Das bedeutet, das der Körper den Botenstoff Dopamin zu schnell abbaut, ein permanent zu niedriger Spiegel die Folge ist, und dadurch manigfaltige Verhaltensprobleme entstehen. Dies ist bei Kindern- und Erwachsenen Befroffenen…
  • Autor: Dirk Pagador In den letzten zwei Jahren hat die Verbreitung einiger Artikel im Internet, die die Stigmatisierung von AD(H)S Betroffenen als Ergebnis zur Folge hat, stark zugenommen. Die Rede ist von Berichten, die die Pharmaindustrie, und deren methylphenidathaltigen Produkte, in Misskredit bringen soll. Eines der bekanntesten Medikamente mit diesem Inhaltsstoff ist Ritalin. Die Autoren, die damit vermutlich ein hehres Ziel verfolgen, schaden damit jedoch nur Menschen, die an der „Stoffwechselstörung“ AD(H)S tatsächlich leiden. Ein besonders erschreckendes Beispiel einer solchen Kampagne, ist die offenbar erfundene Geschichte von Leon Eisenberg. Leon Eisenberg war ein anerkannter Forscher, der in den fünfziger und sechziger Jahren an Studien beteiligt war, die Autismus und…
  • Statistik

    12 News in 1 Kategorie (0.01 News pro Tag) - 3 Kommentare