Forum

Stigmatisierung  

  RSS
Dirk Pagador
(@admin)
Mitglied Admin

Wie soll AD(H)S von der Gesellschaft akzeptiert werden, wenn noch nicht mal die Eltern selbst daran denken, dass es auch ihr Kind "erwischt" hat? Und das, obwohl es schon eine Diagnose gibt? Ich habe den Eindruck, dass vieles verdrängt wird. Einige Eltern wollen es nicht wahr haben, lieber leben sie damit, dass ihre Kinder nicht so leicht zu händeln sind. .... leider.... AD(H)S steht keinem auf der Stirn tätowiert. Es ist halt nicht sichtbar, und auch Erwachsene sind von AD(H)S betroffen.

Gebt Euren Kindern bitte die Chance, ein vernünftiges Leben zu führen, auch mit der Diagnose AD(H)S. Denkt bitte nicht an Eure Skepsis oder an die Nebenwirkungen (die in den seltenen Fällen auftreten)... Denkt daran, dass es um die Kinder geht, die ein Recht darauf haben ein angenehmes Leben zu führen!

Zitat
Veröffentlicht : 25/01/2015 11:53 am
Share: